Nachruf

Wolfgang Frank

Plötzlich und unerwartet verstarb unser langjähriger erster Vorsitzender Wolfgang Frank.

1983 trat Wolfgang Frank in den Imkerverein Meinersen ein, von 1991 bis 2002 war er 2. Vorsitzender, 2003 übernahm er den ersten Vorsitz. Neben seiner anspruchsvollen beruflichen Tätigkeit als Bergmann im Schichtbetrieb unter Tage wurde er 2007 zusätzlich 1. Vorsitzender und Kassenwart des Kreisimkervereins Gifhorn. In seiner Funktion als Gesundheitsobmann des Kreisimkervereins und ehrenamtlicher Bienenseuchenwart des Landkreises Gifhorn erfüllte er die zeitaufwendige Aufgabe, Bienenvölker bei AFB-Verdacht zu beproben und ggf. zu sanieren.

Es war Wolfgang Frank ein Anliegen, möglichst alle Imker zu einer Vereinsmitgliedschaft zu bewegen. Unermüdlich warb er neue Mitglieder an, so daß sich unter seinem Vorsitz die Anzahl der Mitglieder des IV Meinersen mehr als verdoppelte, wobei erfreulich viele Jungimker zu verzeichnen waren.

Wolfgang Frank war ein Mann der klaren Worte, der die Dinge auf den Punkt brachte und sich nicht scheute, auch Mißstände anzusprechen. Die Interessen der Imkerschaft vertrat er tatkräftig gegenüber der Politik, der Bauernschaft und in der Öffentlichkeit. Über aktuelle imkerliche Entwicklungen informierte er sich auf überregionalen Veranstaltungen und trug dieses Wissen in die Vereine. Er förderte ein lebendiges Vereinsleben, indem er Vereinsfahrten zu imkerlich interessanten Zielen organisierte und hochrangige Referenten zu den Versammlungen einlud. Durch seine vielfältigen Kontakte besuchten auch viele Nicht-Imker diese teils fachübergreifenden Vorträge. Auf regionalen Veranstaltungen zur Brauchtumspflege vertrat er den Imkerverein öffentlichkeitswirksam. Im Rahmen von Kindergartenveranstaltungen teilte er seine Begeisterung für Bienen mit den Jüngsten und führte ihnen sogar am eigenen Leibe vor, wie man professionell einen Stachel entfernt. 

Wolfgang Frank war ein Mensch voller Geschichten. Durch seinen trockenen Humor wurden aus alltäglichen Begebenheiten lustige, teils haarsträubende Anekdoten. Sein Markenzeichen war die Tabakspfeife, die niemals fehlen durfte. Er war außergewöhnlich hilfsbereit, und kümmerte sich persönlich um jedes Vereinsmitglied. Wenn Imkerkollegen krankheits- oder altersbedingt nicht in der Lage waren, ihre Völker zu versorgen, war er zur Stelle und erledigte alle anfallenden Arbeiten. Als gelernter Schlachter verwöhnte er zusammen mit seiner Frau die Gäste bei den Imker-Sommerfesten mit Köstlichkeiten vom Grill.

Über die Imkerei hinaus leistete er auf vielfältige Art einen Beitrag zum Gemeinwohl, beispielsweise als Ratsherr im Gemeinderat von Meinersen und als 1. Vorsitzender in weiteren Vereinen. Er interessierte sich für Politik und Geschichte, und unternahm gerne Reisen zu historisch bedeutsamen Orten.

Wolfgang Frank verstarb am 8.11.2018 im Alter von 67 Jahren. Er hinterläßt eine große Lücke im Imkerverein Meinersen und im Kreisimkerverein Gifhorn. Wir trauern um einen außergewöhnlich engagierten und hilfsbereiten Menschen und einen guten Freund. Wir danken ihm und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Imkerverein Meinersen und Umgegend von 1878

Kreisimkerverein Gifhorn

Landesverband Hannoverscher Imker e.V.

Zurück